Fischen am River Moy, dem berühmten Lachsfanggebiet

Ein wahres Anglerparadies

Nord Mayo

This post is also available in: enEnglish (Englisch)

Fischen am Moyfluss

Der River Moy zählt mit einer Fangmenge von über 4.000 Lachsen pro Saison zu den fruchtbarsten Lachsfanggebieten Westeuropas. Der Fluss hat eine Gesamtlänge von über 100 Kilometern von denen 2,5 Kilometer innerhalb der Stadtgrenzen von Ballina liegen.

Viele beschreiben das Angelerlebnis am River Moy als äußerst angenehm, atemberaubend, ja sogar inspirierend. Der Fluss als Fanggebiet ist in die folgenden acht „Beats“ (Zonen) unterteilt.

Beat 1: Der Ridge Pool

Die bekannteste Fangzone am River Moy ist der Ridge Pool der vor allem für seine hohe Fangproduktivität geschätzt wird und deshalb bei Angler aus dem In- und Ausland gleichermaßen beliebt ist. Seit dem Ausbau 1999 bietet der Ridge Pool Raum für mehr Angler als je zuvor. Auch als Weir Pool bekannt muss ein Platz hier mindestens zwei Tage im Voraus gebucht werden. Für viele internationale Angler ist das Angeln am Ridge Pool eine einmalige Erfahrung.

Beat 2: der Cathedral Beat

Der Cathedral Beat liegt direkt neben dem Ridge Pool. Dieser Abschnitt ist einer der am besten besuchten Angelstellen entlang des River Moy. Allen Angler, die ihre Reservierung vorab durchführen, ist es erlaubt, von Sonnenaufgang bis 18 Uhr zu fischen. Danach ist der Bereich für Angler aus der Umgebung reserviert.

Beats 1 & 2

Die beiden Beats liegen unweit der Lower Bridge in Ballina und erfordern Vorabreservierungen, können jedoch vom Sonnenauf- bis Sonnenuntergang befischt werden.

Beat 3: Der Ash Tree Pool

Der Ash Tree Pool befindet sich direkt neben dem Tom Ruane Park. Durch seine Nähe zur Flussmündung verändert sich dieser Beat mit den Gezeiten. Anglern wird geraten ihre Angelzeiten mit dem Ghillie vor Ort abzustimmen.

Beat 4

Beat 4 befindet sich direkt an der Mündung des Brusna River. Dieser Abschnitt ist für eine unbegrenzte Anzahl von Anglern zugänglich und ist sowohl unter lokalen als auch zugereisten Anglern sehr beliebt.

Der Freshwater Beat

Dieser neu errichtete Beat sorgt mit seinem verbesserten Zugang zum Wasser für ein einmaliges Angelerlebnis und ist vor allem unter lokalen Anglern aufgrund seiner hohen Dichte an Lachsen und Meerforellen sehr beliebt. Beim Bau des Beat wurde außerdem auf einen behindertengerechten Zugang zum Wasser geachtet.

Information zu Reservierungen und Kontaktdaten finden Sie auf der Internetseite von Angling Ireland.

Sincere thanks Alexandra Bauer for her generous assistance in translating this content. Visit Alexandra’s website, Brightside Translations here: www.alexandrabauertranslations.wordpress.com


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.